Die im NOVANIMAL Feld-Experiment angebotenen veganen, vegetarischen und fleisch- oder fischhaltigen Mensa-Menüs wurden aus ernährungsphysiologischer Sicht bewertet. Die Ausgewogenheit dieser Mittagsgerichte wurde anhand zwei Bewertungsmethoden überprüft: dem Teller-Modell (von der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung entwickelt) und dem EBP-Modell (von der ZHAW entwickelt) erhoben.

Ergebnis: Die Bewertungsmethoden unterscheiden sich voneinander. Von insgesamt 93 Gerichten wurden nur 48 Gerichte (52 %) von beiden Modellen gleich bewertet. Gemäss dem EBP-Modell sind 20 Prozent aller Gerichte ausgewogen, beim Teller-Modell lediglich 6 Prozent. Die veganen Gerichte ohne Fleischersatzprodukte haben beim EBP-Modell am besten abgeschnitten – 40 Prozent dieser Menüs gelten als ausgewogen.

AutorInnen: 
Claudia Müller
Gian-Andrea Egeler

Downloads:
Kurzbericht Ausgewogenheit

Copyrighted Image