Herausforderungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Zoo-Gastronomie

In den zwei Selbstbedienungsrestaurants des Zoo Zürich werden pro Tag durchschnittlich 1000 Gerichte verkauft. Gemäss Leitbild möchte der Zoo die Besucher*innen für den Natur- und Artenschutz sensibilisieren. Als Tochtergesellschaft tragen die Zoo-Restaurants das Ziel auf ideeller und finanzieller Ebene mit. Eine Fallstudie zeigt ein grosses Potenzial, das Gastronomieangebot den Werten des Zoos anzupassen.

Autorinnen:
Lena Eberle
Priska Baur
Sonja Trachsel

Downloads:
Artikel IUNR-Magazin | 01-2021

Copyrighted Image